Wege zum Papierbild

Wo kosten Abzüge im Format 10 × 15-Zentimeter wie viel? Wie bestelle ich am besten? Der Überblick.

Im Handel bestellen

Zuhause drucken

Onlineanbieter, Internetbestellung

Wo kosten Abzüge im Format 10 × 15-Zentimeter wie viel? Wie bestelle ich am besten? Der Überblick.

Im Handel bestellen

Zuhause drucken

Onlineanbieter, Internetbestellung

Preise
pro Abzug

Ab 10 Cent bis 50 Cent (Expressentwicklung).

25 bis 75 Cent (mit Sparpack).

Wenige ab 5, meist 10 bis 30 Cent.

Zusatz-
kosten

Teilweise Auftragspauschale bis 3 Euro, bei Postzusendung zusätzlich Versandkosten bis 3 Euro.

Gute Drucker ab 80 Euro, Fotodrucker bis 300 Euro.

Bearbeitungs- und Versandkosten von 2 bis 4 Euro. Computer und Internetzugang.

Abwicklung,
Möglichkeiten

  • CD/DVD zuhause bequem mit Bestellsoftware oder an der Orderstation erstellen und abgeben.
  • CD/DVD zuhause mit den gewünschten Bilddateien brennen, dann auf dem Bestellkuvert die gewünschten Optionen ankreuzen, eintüten, abgeben.
  • Bestellung an der Orderstation (von Kamera, Speicherkarte, USB-Stick, CD/DVD).
  • Sofortdruck an der Druckstation (von Kamera, Speicherkarte, USB-Stick, CD/DVD).

Drucken vom Computer (Bildbearbeitung, -verwaltung und -archivierung am flexibelsten).

Drucken ohne Computer:

  • Von der Speicherkarte. Bildauswahl und eingeschränkte Bildbearbeitung sind am Display des Fotodruckers möglich.
  • Von der Kamera über USB-Kabel am Drucker „PictBridge“. Bildauswahl und eingeschränkte Bildbearbeitung am Display der Kamera möglich.
  • Bestellen über Internetseite (Bildauswahl und Datenversand erfolgen online).
  • Bestellen über Bestellsoftware (die Bildauswahl erfolgt „offline“, dann werden die Bilddaten online übertragen).
  • Einsenden der mit Bestellsoftware gebrannten CD/DVD (Notlösung bei langsamem Internetzugang).
  • Bestellung aus „Webalbum“ (persönliche Fotogalerie) im Internet.

Technologie

Chemische Abzüge:

  • Großlabors (zum Beispiel über Drogerien, Elektronikmärkte, Kaufhäuser)
  • Kleinlabors (zum Beispiel Fotofachhandel)
  • Minilab/Expressentwicklung (zum Beispiel Fotofachhandel, Elektronikmärkte)

Ausdruck:

  • Sublimationsdruck (Druckstation)

A4-Tintenstrahldrucker (mit 10 × 15-Papier).

Kleinformatfotodrucker (Tinten- oder Thermosublimationsdrucker).

Laserdrucker
Tipp: Im Steckalbum, hinter Glas oder laminiert kommt sogar Fotogefühl auf.

Chemische Abzüge:

  • Großlabors
  • Kleinlabors
  • Minilabs

Drucker:

  • Eher selten

Extras

Unter anderem Poster, Tassen, Fotobücher.

Mit A4-Druckern auch Spezialpapiere, Bannerdruck und T-Shirt-Folien. Außerdem normaler Textdruck.

Unter anderem Poster, Tassen, Fotobücher.

Tipps

  • Fragen Sie, wie das Bild entwickelt wird.
  • Beachten Sie die Formate (zum Beispiel 3 : 2-Albumformat oder 4 : 3-Digitalformat).
  • Nutzen Sie Mengenrabatte und Sonderaktionen.
  • Lassen Sie sich im Fachhandel beraten.
  • Versenden Sie keine Speicherkarte.
  • Reduzieren Sie mit Sparpacks die Kosten. Vorsicht: Tintendruckköpfe können bei langen Druckpausen eintrocknen, Sublimationsdrucke bleichen aus.
  • Kleinformatfotodrucker sind zwar auf ein Format beschränkt, aber gut transportabel und einige mit Akku sogar besonders mobil.
  • Nutzen Sie einen schnellen Intergangzugang wie DSL mit Pauschalpreis „Flatrate“.
  • Achten Sie auf geforderte Dateiformate (meist jpg) und reduzieren Sie die Bildauflösung entsprechend der Vorgabe des Anbieters.
  • Kalkulieren Sie die Zusatzkosten mit ein.
  • Nutzen Sie Mengenrabatte und Sonderaktionen.