Unser Rat

Zinssicherung. Vereinbaren Sie mit einem Forwarddarlehen bis zu dreieinhalb Jahre im Voraus niedrige Zinsen für Ihren ­Anschlusskredit. Die besten Angebote ­machen Vermittlungsgesellschaften und Onlinefinanzierer. Zum Stichtag unseres Tests waren Besthypo, DTW, Geld & Plan und MKiB durchweg günstig. Da sich die Konditionen häufig ändern, sollten Sie stets bei mehreren der günstigen Anbieter anfragen.

Tilgung. Für das Forwarddarlehen müssen Sie in der Regel einen deutlich niedrigeren Zinssatz zahlen als bisher. Konnten Sie die alte Rate problemlos zahlen, nutzen Sie den so gewonnenen Spielraum am besten für eine schnellere Tilgung.

Bankwechsel. Falls Sie die Bank wechseln, müssen Sie mit Zusatzkosten von 0,2 bis 0,3 Prozent der Kreditsumme für die Grundschuldübertragung rechnen. Eventuell verlangt die neue Bank auch eine Wertermittlungsgebühr.

Umschuldung. Holen Sie sich stets auch von Ihrer alten Bank ein Alternativangebot für eine sofortige Umschuldung ein. Vergleichen Sie das Angebot mit günstigen Forwarddarlehen, ­etwa mithilfe unserer Computeranalyse.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1838 Nutzer finden das hilfreich.