Schweiß­drüsen scheinen eine Schlüssel­rolle bei der Wundheilung zu spielen, schreiben Forscher im „American Journal of Pathology“. Sie hatten bei Freiwil­ligen kleine Wunden erzeugt. Die heilten haupt­sächlich durch Haut­zellen, die aus Schweiß­drüsen stammten. Diese Entdeckung könnte die Wundbe­hand­lung verbessern, so die Hoff­nung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.