„Bacon Bomber“ oder „Pasta Laster“ – mit fantasievollen Namen verbreitet sich in Deutsch­land ein Trend aus Amerika rasant: mobile Küchen auf Last­kraft­wagen mit einem hoch­wertigen Angebot, die mit klassischen Imbiss­wagen nicht zu vergleichen sind. Auf Festivals, Märkten und Park­plätzen sieht man die Food Trucks immer häufiger. Das sind umge­baute Lkw, auf denen Köche ihre Gerichte frisch zubereiten. Die Zutaten stammen häufig aus der Region. Vorreiter in Deutsch­land war „RibWich“ aus Nürn­berg. Der Anbieter hat sich auf Spare-Ribs spezialisiert, die er in Industriegebieten und vor Bürohäusern verkauft. Fans der kulinarischen Laster treffen sich bei sogenannten Food Truck RoundUps. Im April in Nürn­berg gaben sich 35 Laster ein Stell­dich­ein. Informationen zu Trucks, Stand­orten und Terminen bündeln die Internetseite food-trucks-deutschland.de und kostenlose Apps gleichen Namens für Android und iOS.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.