Fonds­shops

Welche Fonds­shops Provisionen erstatten

34
Inhalt

Erstattung ab bestimmtem Depotvolumen

Viele Fonds­shops erstatten ihren Kunden die Depotführungs­gebühren, wenn ein bestimmtes Volumen an aktiv gemanagten Fonds verwaltet wird. Auf diese Weise geben sie einen Teil ihrer erhaltenen Bestands­provisionen zurück. Wenige Fonds­vermittler erstatten ihren Kunden systematisch einen Teil der erhaltenen Provisionen.

Rück­erstattung der Bestands­provisionen

Dabei ist ein direkter Vergleich schwierig, denn die Höhe der Bestands­provision hängt von verschiedenen Faktoren ab – auch von der Fonds­bank, die die Investmentfonds verwahrt.

Wir zeigen in groben Zügen die Konditionen für die Erstattung der Bestands­provisionen von fünf Fonds­vermitt­lern aus unserer Tabelle. Grund­sätzlich können verschiedene Fonds­banken als Depotanbieter gewählt werden.

Honorarberater­verträge werden nicht berück­sichtigt. Honorarberater erhalten eine Vergütung für ihre Dienst­leistung und erstatten ihren Kunden im Gegen­zug die gesamte Bestands­provision.

aav-fonds­vermitt­lung.de

Im Rahmen des Alpha-Tarifs (alpha-tarif.de) wird für das Ebase-Depot eine 80 prozentige Rück­erstattung der erhaltenen Bestands­provisionen angeboten. Eine Auszahlung findet erst ab einem Rück­zahlungs­betrag von 15 Euro im Quartal statt.

envestor.de

Die Bestands­provision wird ab dem ersten Euro zurück­erstattet. Der Anbieter behält 0,19 Prozent­punkte der Provision, den Rest erhalten die Kundinnen und Kunden. Liegt die durch­schnitt­liche Bestands­provision im Depot zum Beispiel bei 0,4 Prozent, erhalten sie davon 0,21 Prozent.

fonds-for-less.de

Ab einem Depotvolumen von 25 000 Euro werden 50 Prozent der Bestands­provisionen zurück­gezahlt, ab einem Volumen von 250 000 Euro steigt der Prozent­satz auf 60 Prozent. Bei sehr großen Depots liegt die prozentuale Erstattung höher.

profinance.de

Anle­gerinnen und Anleger erhalten ab 10 000 Euro Depotvolumen eine sogenannte Treue­prämie, die sich auf etwa 66 Prozent der Bestands­provisionen beläuft. Höhere Prozent­anteile sind bei höheren Depotvolumen möglich, sofern Kunden sich als Team­gründer oder Team­mitglied im Rahmen des Bonus­programms anmelden.

rentablo.de

Ab dem ersten Euro werden 50 Prozent der erhaltenen Bestands­provisionen erstattet. Dies gilt bis zu dem Fonds­volumen, bei dem sowohl Kunden als auch der Anbieter monatlich jeweils 15 Euro Rück­zahlung erreicht haben. Darüber hinaus gehende Provisionen erstattet rentablo.de zu 100 Prozent.

34

Mehr zum Thema

  • ETF-Sparplan-Vergleich Mit kleinen Beträgen groß investieren

    - Wer jeden Monat Geld in Aktien steckt, hat auf lange Sicht gute Rendite-Aussichten. Unser ETF-Sparplan-Vergleich bietet aktuelle Konditionen und einen Sparplan-Rechner.

  • Robo-Advisor-Vergleich Digitale Vermögens­verwaltung im Test

    - „Auto­matisierte Vermögens­verwaltung“ – klingt gut. Doch unser Robo-Advisor-Vergleich zeigt große Unterschiede bei Kosten und Qualität der Anlage­vorschläge.

  • Sparziel 100 000 Euro So viel müssen Sie auf die Seite legen

    - Wer träumt nicht davon, 100 000 Euro auf dem Konto zu haben? Wir zeigen Ihnen, wie viel Sie sparen müssen, damit es klappt!

34 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 23.03.2021 um 17:17 Uhr
Smartbroker

@RomanLan: Smartbroker haben wir in den Artikeln „Depotkosten“ und „ETF-Sparpläne“ berücksichtigt.
www.test.de/Depotkosten-im-Vergleich-4864312-0/
www.test.de/ETF-Sparplan-Vergleich-5015866-0/
(TK)

RomanLan am 18.03.2021 um 18:25 Uhr
Smartbroker

Hallo,
wieso taucht Smartbroker nicht in ihrer Liste der Fondsvermittler auf? Die kooperieren mit der DAB und bieten mindestens das, was die anderen Anbieter hier auch bieten (eher noch mehr).

kilgu am 14.03.2021 um 11:14 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Post bezieht sich nicht auf den Inhalt des Artikels

genea99 am 09.03.2021 um 09:54 Uhr
FFB und Gebühren

Hallo, zur nicht getesteten FFB (Fidelity) möchte ich erwähnen, das immer -auch bei unterjähriger Eröffnung oder Schließung eines Depots die volle Jahresgebühr für das Depot anfällt. Bei der Schließung darüber hinaus noch zusätzlich 10 Euro für eine Depotwertberechnung- selbst, wenn das Depot keinerlei Bestand mehr enthält.
Was ich persönlich vorsichtig ausgedrückt als fragwürdig erachte. Mir fielen da auch noch andere Begriffe ein.

Profilbild Stiftung_Warentest am 08.02.2021 um 10:00 Uhr
Fondsvermittler mit Kickback bzw. Treueprämie

@helmutpeters: Welche Fondsvermittler derzeit mit Treue- oder Startprämien werben, können wir Ihnen nicht sagen. Wir halten diesen Aspekt bei der Auswahl eines guten Dienstleisters allerdings auch für sekundär. Sollten Sie über ein Vermögen in aktiv gemanagten Fonds verfügen, kann es sinnvoll sein, einen Fondsvermittler zu suchen, der seinen Kunden Bestandsprovisionen zurückerstattet. Wir haben uns diesen Teil des Marktes seit einiger Zeit nicht genauer angeschaut. (PH)