Indexfonds (ETF) sind für die meisten Anleger ideal. Sie können damit bequem an der Börse dabei sein und ein solides Depot aufbauen. Finanztest zeigt, wie es geht: In sieben Schritten von der Depot­eröff­nung zur ersten Order.

Post: Depot eröffnen

Fonds­kauf für Einsteiger Special

Laden Sie das Formular zur Konto­eröff­nung von der Internetseite einer Direkt­bank Ihrer Wahl herunter und füllen Sie es aus. In einer Filiale der Post lassen Sie unter Vorlage Ihres Personal­ausweises das Postident-Verfahren durch­führen. Der Mitarbeiter bestätigt damit gegen­über der Direkt­bank Ihre Identität. Anschließend schickt er das Formular zum Anbieter. Ein paar Tage später erhalten Sie per Post alle Unterlagen und Daten für Ihr Onlinedepot.

Anmelden und Einloggen

Fonds­kauf für Einsteiger Special

Für den Zugang zu Ihrem Depot tippen sie auf der Internetseite der Bank die Konto­nummer ein, die Sie mit den Zugangs­daten erhalten haben. Außerdem benötigen Sie zur Anmeldung die Geheim­nummer (Pin), die Ihnen die Bank zuge­schickt hat. Sie sollten diese möglichst bald durch eine von Ihnen selbst gewählte Nummer ersetzen. Bei manchen Baken ist die Eingabe mehrerer Ziffern­folgen erforderlich, um zum Konto zu gelangen.

Fonds­auswahl

Fonds­kauf für Einsteiger Special

Suchen Sie einen Indexfonds (ETF) aus. Als Basis­anlage empfiehlt Finanztest einen ETF, der den Aktien­index MSCI World nach­bildet. Für den Kauf benötigen Sie die zwölf­stel­lige Kenn­nummer Isin, das unver­wechsel­bare Merkmal jedes Wert­papiers. Im Produktfinder Investmentfonds zeigen wir viele Fonds, die für Sie infrage kommen, zum Beispiel den Fonds iShares Core MSCI World UCITS.

Fonds­kauf für Einsteiger Special

Betrag fest­legen

Fonds­kauf für Einsteiger Special

Wie viel Geld wollen Sie anlegen? Beim Börsenkauf können Sie keine runden Beträge eingeben, sondern müssen sich für eine Zahl von Fonds­anteilen entscheiden. Ein Anteil des iShares-Fonds kostet etwa 40 Euro (Briefkurs). Wenn Sie rund 5 000 Euro anlegen wollen, müssen Sie also 125 Stück kaufen.

Börsen­platz auswählen

Fonds­kauf für Einsteiger Special

Entscheiden Sie, an welcher Börse der Kauf ausgeführt werden soll. Auf den Internet­seiten von Direkt­banken oder Börsen wie Comdirect.de oder Euwax.de finden Sie wichtige Informationen. Dort erfahren Sie zum Beispiel den güns­tigsten Brief-Kurs. Das ist der maßgebliche Preis für den Käufer. Wenn Sie Fonds­anteile verkaufen wollen, müssen Sie sich am Geld-Kurs orientieren. Der Abstand zwischen Geld- und Brief-Kurs heißt Handels­spanne oder Spread. Einen geringen Spread bietet üblicher­weise die Börse mit den höchsten Umsätzen (Volumen), in der Regel der Xetra-Handel.

Limit setzen

Fonds­kauf für Einsteiger Special

Bei Börse­norders sollten Sie stets ein Kurs­limit setzen. So können Sie vermeiden, dass Sie beim Kauf- oder Verkaufs­preis unangenehme Über­raschungen erleben. Ein sinn­volles Kauf­limit für den iShares-ETF ist zum Beispiel 40 Euro. Die Order wird nur ausgeführt, wenn der Preis nicht darüber liegt.

Auftrag aufgeben

Fonds­kauf für Einsteiger Special

Nachdem Sie alle Daten in die Ordermaske einge­tragen und bestätigt haben, erhalten Sie diese nochmals zur Kontrolle. Zur Freigabe des Kauf­vertrags müssen Sie bei den meisten Banken eine vierstel­lige Zahl (Tan) eingeben, die nur für diesen Auftrag gilt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 121 Nutzer finden das hilfreich.