Unser Rat

Sicherheit. Mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung gehen Sie mehr Risiko ein als mit einer herkömmlichen Rentenversicherung. Die Höhe der Rente hängt in erster Linie davon ab, wie gut die Fonds wirtschaften.

Kosten. Lassen Sie sich Beispiele ausrechnen, etwa für den Fall, dass die Fonds eine jährliche Rendite von 0, 3, 6 oder 9 Prozent bringen. Die Police mit der höchsten Ablaufleistung ist gleichzeitig die mit den niedrigsten Kosten.

Fonds. Achten Sie auf eine breite Auswahl an ­Aktien- und Rentenfonds. Bevorzugen Sie Policen, die Sie mit „stark überdurchschnittlichen“ oder „überdurchschnittlichen“ Fonds aus unserem Dauertest kombinieren können oder www.finanztest.de/fondsfinder).

Dieser Artikel ist hilfreich. 751 Nutzer finden das hilfreich.