Unser Rat

Anleger. Lassen Sie sich keine Fonds­police andrehen, wenn Sie keine Erfahrung mit Investmentfonds haben. Nur wenige Policen sind gut. Außerdem ist eine Fonds­police nichts für Bequeme. Sie sollten bereit sein, sich aktiv um Ihre Fonds­anlage zu kümmern. Erfahrene Fonds­anleger können damit ihre Alters­vorsorge ergänzen.

Testsieger. Gut sind nur Angebote der Unternehmen Interrisk, Hanno­versche Leben und Condor (siehe Tabelle „Fondsgebundene Rentenversicherungen“). Der gute Tarif der Hanno­verschen Lebens­versicherung heißt FR3, der von Condor 778 Comfort F. Er gilt nur für Frauen bei einer Mindest­todes­fall­leistung von 60 Prozent. Die Interrisk erreichte die gute Bewertung mit ihrem Tarif SFRV, den es nur auf telefo­nische Anfrage gibt. Der Onlinetarif der Interrisk, AFRV, ist teurer und schnitt nur ausreichend ab.

Fonds­management. Wählen Sie im Antrag die selbst­gemanagte Variante. So bestimmen Sie die Fonds­auswahl und mögliche Änderungen. Macht Ihr Versicherer das, gibt er vor, wohin Ihr Geld fließt, und bevor­zugt möglicher­weise konzern­eigene Fonds. Vereinbaren Sie, dass Sie auch später Fonds kaufen können, die neu ins Programm kommen.

Monats­beitrag. Über­weisen Sie Ihre Beiträge monatlich. Weil Sie dadurch viele Kauf­termine für die Fonds haben, gleichen Sie Börsen­schwankungen besser aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2508 Nutzer finden das hilfreich.