Check­liste: So über­prüfen Sie Ihre Fonds­police

  • Über­blick. Wenn Sie wissen wollen, ob es bessere Fonds­policen als Ihre laufende gibt und ob sich ein Wechsel lohnt, fordern Sie bei Ihrem Versicherer aktuelle Prognosen für mehrere Wert­entwick­lungs­szenarien an, beispiels­weise für 3, 6 oder 9 Prozent durch­schnitt­liche Fonds­entwick­lung. Die Prognosen sollten von gleich­mäßigen Beiträgen ausgehen, auch wenn Sie bisher steigende zahlen. Fragen Sie auch, wie viel Ihr Versicherer Ihnen bei Kündigung heute über­weisen würde (Rück­kaufs­wert).
  • Anfrage. Holen Sie zum Vergleich Angebote der mit gut bewerteten Tarife der Interrisk, Hanno­versche Leben und Condor ein (siehe Tabelle „Fondsgebundene Rentenversicherungen“). Geben Sie den Ablauf­termin vor, der für Ihren Altvertrag gilt, also eine kürzere Lauf­zeit. Teilen Sie mit, welchen Rück­kaufs­wert aus Ihrer alten Police – abzüglich einer eventuell fälligen Steuer – Sie als Einmalzahlung einbringen. Lassen Sie sich auch dieses Angebot mit gleich­bleibenden Beiträgen ausrechnen.
  • Zusatz­schutz. Achten Sie darauf, dass die Vergleichs­angebote identische Leistungen im Todes­fall (beispiels­weise Rück­gewähr der gezahlten Beiträge oder Erstattung von 60 Prozent der geplanten Beitrags­summe) enthalten. Sonst vergleichen Sie Äpfel mit Birnen.
  • Vergleich. Welche Police bietet Ihnen bei gleicher Wert­entwick­lung wie viel Rente oder wie viel Kapital­auszahlung? Ist die berechnete Ablauf­leistung eines anderen Angebots höher als die Ihrer laufenden Police, könnte sich ein Wechsel lohnen. Vergleichen Sie aber weitere Merkmale: Welche Fonds stehen Ihnen wo zur Verfügung? Können Sie die Fonds­anlage zwischen­durch kostenlos ändern? Änderungen müssen manchmal sein.
  • Steuer. Denken Sie daran, dass Sie einen Steuer­vorteil aufgeben, wenn Ihr alter Vertrag vor 2005 begann. Hier können Sie die Auszahlung auf einen Schlag steuerfrei bekommen, bei Policen ab 2005 nur zur Hälfte. Die Steuer auf Renten ist gleich.
  • Verbesserung. Sofern Sie im alten Vertrag bleiben, über­prüfen Sie Ihre Fonds­auswahl. Orientierung bietet Ihnen unsere Fonds­bewertung (siehe Produktfinder Investmentfonds). Wechseln Sie schlechte Fonds aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2506 Nutzer finden das hilfreich.