Fonds von UBS Schnelltest

Das Schweizer Bank­haus UBS hat einen neuen Fonds heraus­gebracht, der das Geld der Anleger nach ethisch-ökologischen Kriterien anlegt. Die Experten von Finanztest haben sich den Aktien­indexfonds genauer angesehen.

Investment in 176 Unternehmen

Die Schweizer UBS hat kürzlich einen börsen­gehandelten Aktien­indexfonds heraus­gebracht, der nach ethisch-ökologischen Kriterien in derzeit 176 Unternehmen aus 23 Schwellenländern investiert. Der Fonds heißt UBS MSCI Emerging Markets Socially Responsible Ucits ETF (Isin LU 104 831 389 1). Dieser Indexfonds (ETF) kauft unter anderem keine Aktien von Unternehmen, die ihr Geld mit

  • Agrar-Gentechnik,
  • ABC-Waffen,
  • Atom­kraft,
  • Glücks­spiel

verdienen oder

  • Kinder­arbeit und
  • Menschen­rechts­verletzungen nicht ausschließen.

Test sauberer Aktienfonds gibt Orientierung

Dieser nach­haltige Fonds bildet den Aktien­index MSCI Emerging Markets SRI 5% Issuer Capped Index nach. Über die Richt­linien der Aktien­auswahl für den Fonds entscheidet der Indexanbieter MSCI. Für die gesamte nach­haltige Index-Familie verwendet er dieselbe Methode. Orientieren können sich Anleger an den Ergeb­nissen des Tests saubere Aktienfonds. Der Bruderfonds UBS MSCI World Socially Responsible Ucits erfüllt 47 Prozent der Ausschluss­kriterien von Finanztest. Damit liegt er unter den 34 Aktienfonds Welt im Test auf Position elf. Nicht ausgeschlossen sind etwa Firmen, die Umsatz­anteile in einer Höhe bis zu fünf Prozent mit Rüstung und konventionellen Waffen erzielen.

Stark sind Südafrika, Südkorea und Indien

Am stärksten investiert der Fonds momentan in Aktien aus Südafrika, Südkorea, Indien und Taiwan. Die Fonds­schwergewichte sind der Halb­leiter­hersteller Taiwan Semiconductor MFG (Taiwan), das Tele­kommunikations­unternehmen MTN Group (Südafrika), die Groß­bank Banco Bradesco (Brasilien), der Software­herstel­lers Infosys (Indien) und die Bank Housing Development Finance (Indien).

Indexfonds ist nicht trans­parent

Die Tester haben beim Bruderfonds, UBS MSCI World Socially Responsible Ucits, die Trans­parenz mit „sehr gering“ bewertet. Zu wenig erfahren Kunden über die Anla­gestrategie des Indexfonds beim Fondsanbieter. Offizielle Dokumenten im Netz, wie die Wesentlichen Anleger­informationen, sagen über das Anlage­konzept viel zu wenig aus.

Für wen der Fonds geeignet ist

Der Indexfonds UBS MSCI Emerging Markets Socially Responsible Ucits ETF ist nur für solche Anleger eine gute Wahl, die nach ethisch-ökologischen Kriterien in Schwellenländern investieren möchten. Schwellenländerfonds sind keine Basis­anlage wie etwa Aktienfonds, die welt­weit investieren. Die Tester betrachten den nach­haltigen ETF als eine mögliche Beimischung. Günstig an diesem ETF sind die laufenden Kosten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 28 Nutzer finden das hilfreich.