Fonds DWS Aktien Strategie Deutsch­land Meldung

Einer der besten Aktienfonds Deutsch­land wurde „Opfer“ seines Erfolges. Der Fonds „DWS Aktien­strategie Deutsch­land“ ist bis auf weiteres nur noch im Börsen­handel erhältlich. Es werden keine neuen Anteile mehr ausgegeben. Der Ausgabestopp gilt auch für bestehende Fonds­sparpläne. Anleger können ihre Anteile weiterhin jeder­zeit an die Fonds­gesell­schaft zurück­geben.

Deutlich besser als der Vergleichs­index

Für den Aktienfonds DWS Aktien Strategie Deutsch­land (Isin DE 000 976 986 9) werden vor­erst keine neuen Anteile mehr ausgegeben. Der im Mai 2000 aufgelegte Fonds war in den vergangenen Jahren ausgesprochen erfolg­reich und hat die Höchst­bewertung von ­Finanztest. Auf Fünf­jahres­sicht liegt er um 5,7 Prozent­punkte pro Jahr vor seinem Vergleichs­index, dem MSCI Germany (Details zum Fonds im Produktfinder Fonds auf test.de).

Strategie wäre nicht mehr umsetz­bar

Die Fonds­gesell­schaft Deutsche Asset Management begründet die Maßnahme damit, dass die „Kapazitäts­grenze“ für eine sinn­volle Umsetzung der Anlagephi­losophie erreicht sei. Der Fonds investiert auch in viele kleinere deutsche Unternehmen mit nur mäßigen Börsen­umsätzen. Größere Käufe oder Verkäufe haben hier einen uner­wünscht starken Einfluss auf die Aktien­kurse.

Über die Börse weiter erhältlich

Anleger können den Fonds aber weiterhin über eine Wert­papierbörse kaufen. Sie sollten dabei auf die Kurs­spanne, den sogenannten Spread, achten und den Kauf­preis limitieren. Direkt­bank­kunden, die den Kauf selbst ausführen, können dazu vorher die Preise an den unterschiedlichen Börsenplätzen vergleichen.

Auch Sparpläne betroffen

Der Ausgabestopp gilt auch für bestehende Fonds­sparpläne auf den DWS Aktien Strategie Deutsch­land. Fonds­sparer müssen wohl oder übel auf andere Fonds ausweichen. Wer unter den Aktienfonds Deutsch­land nichts Passendes findet, sollte sich vorrangig unter Aktienfonds Welt umsehen. Im Produktfinder Investmentfonds erfahren Sie, welche Fonds sparplan­fähig sind.

Wegen Erfolgs geschlossen

Es geschieht nicht zum ersten Mal, dass ein Investmentfonds vom eigenen Anla­geerfolg einge­holt wird. Bei den Aktienfonds Schwellenländern sind zurzeit drei topbe­wertete Fonds von Stewart Investors vom sogenannten Soft­closing betroffen: Sie begrenzen die Mittel­zuflüsse, um die Anla­gestrategie nicht zu gefährden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 41 Nutzer finden das hilfreich.