Förderung fürs Eigenheim

Unser Rat

Inhalt

Planen. Ob Bau, Kauf oder Sanierung – bevor Sie Geld für Ihr Eigenheim ausgeben, sollten Sie sich schon früh nach öffent­lichen Fördermitteln erkundigen. Mit den Bau- oder Modernisierungs­arbeiten dürfen Sie in der Regel erst beginnen, wenn die Förderung bewil­ligt ist. Wer vorher anfängt, geht meist leer aus.

Finden. Auf der Suche nach den passenden Förderprogrammen helfen Online­daten­banken, wie zum Beispiel www.energiefoerderung.info für Energiesparmaß­nahmen sowie die Internet­seiten www.foerderdatenbank.de und www.baufoerderer.de für die Förderprogramme des Bundes und der Bundes­länder.

Kombinieren. Sie können oft mehrere Förderungen kombinieren. Wenn Sie einen Altbau kaufen und sanieren, können Sie neben einem Riester-Darlehen auch Kredite aus den Wohn­eigentums- und Sanierungs­programmen der KfW aufnehmen. Dazu kommen eventuell noch Fördermittel des Bundes­landes oder der Stadt.

Finanzieren. Ein Zuschuss oder Förderdarlehen ist in der Regel nur einer von mehreren Bausteinen für Ihre Finanzierung. Auf unserer Themenseite Eigenheim und Miete finden Sie viele Check­listen und Kredit­rechner, mit denen Sie die Finanzierung Ihres Eigenheims planen und Bank­angebote vergleichen können.

Mehr zum Thema

  • KfW-Darlehen Vergleichs­rechner Güns­tiger mit oder ohne KfW-Kredit?

    - Unser KfW-Vergleichs­rechner ermittelt, ob und wie viel Zinsen Sie bei Ihrer Finanzierung sparen, wenn Sie ein Bank­darlehen mit einem Förderkredit der KfW kombinieren.

  • Förderung für Haus und Heizung Fördertopf für Neubau ausgeschöpft

    - Die KfW fördert die energetische Sanierung mit Krediten und Zuschüssen. Auch die Neubau­förderung sollte jetzt wieder laufen. Der Fördertopf war aber sofort leer.

  • Modernisierungs­kredite im Vergleich Umbau günstig finanzieren

    - Zinsen vergleichen lohnt auch bei kleineren Darlehen wie Modernisierungs­krediten. Unser Vergleich zeigt: Top-Kredite sind rund 5 700 Euro güns­tiger als teure Angebote.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 29.04.2014 um 13:15 Uhr
Falscher Link

@delsoly: Herzlichen Dank für den Hinweis! Wir werden das so schnell wie möglich berichtigen.
Die richtige Adresse lautet: energie-effizienz-experten.de
(PH)

delsoly am 27.04.2014 um 15:58 Uhr
Falscher Link

Ich glaube, da ist Ihnen ein Fehler unterlaufen: Der Link zur Suche der Energieberater muss heißen: www.energie-effizienz-experten.de Der von Ihnen erstellte Link verweist scheinbar auf eine private Homepage.