Förderung fürs Eigenheim Was Bund, Länder und Gemeinden dazu­geben

15.04.2014
Inhalt
Förderung fürs Eigenheim - Was Bund, Länder und Gemeinden dazu­geben

Ob Bau, Kauf oder Sanierung – fast jeder kann von staatlichen Krediten und öffent­lichen Zuschüssen für die eigenen vier Wände profitieren. Geld für die eigene Immobilie gibt es aus vielen Fördertöpfen, zum Beispiel von der bundes­eigenen Förderbank KfW, den Bundes­ländern und viele Gemeinden. Voraus­setzungen und Konditionen sind je nach Vorhaben und Geldquelle ganz unterschiedlich. Eines haben die Förderprogramme aber gemein­sam: Wer sie nutzt, spart fast immer mehrere tausend Euro. Finanztest gibt einen Über­blick über die wichtigsten Fördermittel und zeigt an Beispielen, wie viel Geld Haus­eigentümer jeweils sparen können.

15.04.2014
  • Mehr zum Thema

    KfW-Darlehen Vergleichs­rechner Güns­tiger mit oder ohne KfW-Kredit?

    - Die staatliche KfW-Bank fördert den Bau, Kauf und die Sanierung von Häusern und Wohnungen schon seit vielen Jahren mit güns­tigen Darlehen. Doch in der aktuellen...

    Förderung für Haus und Heizung Bis zu 75 000 Euro Zuschuss

    - Der Staat fördert energiesparende Häuser mit Krediten, Zuschüssen oder einem Steuerbonus. Wir erklären, unter welchen Voraus­setzungen es Geld gibt und welche...

    Immobilien­finanzierung Schritt für Schritt zum Kredit

    - Mit einem güns­tigen Baukredit lassen sich leicht über 20 000 Euro Zinsen sparen. Dabei hilft unser monatlicher Zins­vergleich und eine kluge Anleitung in zwölf Schritten.