Flugverkehr Meldung

Im vergangenen Jahr gab es so wenige Flugunglücke wie seit 44 Jahren nicht mehr, teilt das in Genf ansässige Luftverkehrsunfallregister Acro (Aircraft Crashes Record Office) mit. Laut Acro gab es im vergangenen Jahr weltweit 136 Flugunfälle, das sind 28 weniger als 2006. Die Zahl der Todesopfer lag mit 965 Personen um 25 Prozent niedriger als 2006 und auf dem tiefsten Stand seit 2004. Mit 32 Prozent ereigneten sich die meisten Unglücke in Nordamerika. Asien folgt mit 23 Prozent und Afrika mit 14 Prozent. In Europa wurde im Jahr 2007 kein größeres Unglück verzeichnet. Es sei in Bezug auf Flugreisen weiter der sicherste Kontinent, erklärte Acro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 262 Nutzer finden das hilfreich.