Flugreisen Meldung

Die Ariana Airlines aus Afghanistan ist eine von 93 Gesellschaften, für die EU-Flughäfen gesperrt sind.

93 Luftfahrtunternehmen vorwiegend aus Asien und Afrika dürfen nicht mehr auf Flughäfen der Europäischen Union (EU) starten oder landen und auch nicht den EU-Luftraum überfliegen.

Die Europäische Kommission in Brüssel hat eine Liste von Fluggesellschaften veröffentlicht, deren Maschinen schlecht gewartet oder nicht normgerecht sind und schwere Sicherheitsmängel aufweisen. Die Liste soll alle drei Monate aktualisiert werden. Sie ist unter www.finanztest.de/airlines abzurufen.

Zu den ausgebremsten Fluggesellschaften gehören allein 49 Fluglinien aus dem Kongo. Von Air Bangladesh, Buraq Air (Libyen) und HBA (Kongo) sind nur einzelne Flugzeuge gesperrt.

Fluglinien, Reisebüros und Reiseveranstalter müssen nun ihre Kunden darüber informieren, wenn die gebuchte Verbindung von einem dieser Luftfahrtunternehmen geflogen wird.

Dieser Artikel ist hilfreich. 53 Nutzer finden das hilfreich.