Es hat lange gedauert, aber nun gibt es auch bei der Luft­hansa eine Premium-Economy-Klasse: Sitze mit mehr Komfort als in der Economy Class. Der neue Sitz ist je nach Flug­zeug­typ um bis zu 3 Zenti­meter breiter als ein Economy-Class-Sitz. Die Rückenlehne lässt sich weiter nach hinten neigen, der Sitz­abstand ist mit 97 Zenti­metern größer. Zwischen den Sitzen gibt es eine Mittel­konsole. Hinzu kommen eine bessere Verpflegung und groß­zügigere Gepäck­regeln. Der Komfort kostet extra. Der Aufschlag bei einem Hin- und Rück­flug über den Nord­atlantik oder nach Asien beträgt laut Luft­hansa im Schnitt zirka 600 Euro. Das ist nicht wenig, aber deutlich billiger als die Business-Klasse. Premium Economy ist seit Mai buch­bar und wird ab November zunächst auf der Boeing 747-8 verfügbar sein. Andere Air­lines bieten diese Klasse längst, zum Beispiel Air France, Alitalia, British Airways, KLM, SAS und Türkish Air­lines. Eine Über­sicht über die Angebote von mehr als 30 Fluggesell­schaften steht auf der Internetseite www.vornesitzen.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.