Flugreisen Luft­hansa füllt Lücke zwischen Economy und Business Class

0

Es hat lange gedauert, aber nun gibt es auch bei der Luft­hansa eine Premium-Economy-Klasse: Sitze mit mehr Komfort als in der Economy Class. Der neue Sitz ist je nach Flug­zeug­typ um bis zu 3 Zenti­meter breiter als ein Economy-Class-Sitz. Die Rückenlehne lässt sich weiter nach hinten neigen, der Sitz­abstand ist mit 97 Zenti­metern größer. Zwischen den Sitzen gibt es eine Mittel­konsole. Hinzu kommen eine bessere Verpflegung und groß­zügigere Gepäck­regeln. Der Komfort kostet extra. Der Aufschlag bei einem Hin- und Rück­flug über den Nord­atlantik oder nach Asien beträgt laut Luft­hansa im Schnitt zirka 600 Euro. Das ist nicht wenig, aber deutlich billiger als die Business-Klasse. Premium Economy ist seit Mai buch­bar und wird ab November zunächst auf der Boeing 747-8 verfügbar sein. Andere Air­lines bieten diese Klasse längst, zum Beispiel Air France, Alitalia, British Airways, KLM, SAS und Türkish Air­lines. Eine Über­sicht über die Angebote von mehr als 30 Fluggesell­schaften steht auf der Internetseite www.vornesitzen.de.

0

Mehr zum Thema

  • Urlaub Von der Buchung bis zur Rück­reise – Tipps für stress­freie Ferien

    - Reise­welt­meister sind die Deutschen zwar nicht mehr – diesen Titel können seit 2012 die Chinesen für sich bean­spruchen. Doch die Reiselust hier­zulande ist ungebrochen...

  • Flug­änderung Flug verschoben? Das sind Ihre Rechte!

    - Veranstalter ändern Flug­zeiten oder Flughäfen immer häufiger nach­träglich. Wir sagen, welche Rechte Reisende haben – und welche extra Regeln für Pauschal­reisen gelten.

  • Umfrage Sitz­platz­buchung Sitz­plätze beieinander – gratis oder nur gegen Aufpreis?

    - Endlich Urlaub! Und trotz ökologischer Bedenken ist Fliegen so billig wie selten zuvor. Zumindest zu Beginn der Buchung. Oft kommen im Buchungs­prozess dann noch Kosten...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.