Reisebüros stellen ab Juni 2008 nur noch elektronische Flugtickets aus. Das E-Ticket besteht aus einer Buchungsnummer und dem Namen des Reisenden. Unter der Nummer sind alle Flugreservierungen einer Reise zusammengefasst. Sie ist im Reservierungssystem der Fluggesellschaft hinterlegt. Der Kunde benötigt nur noch die Buchungsnummer und ein Dokument zur Identifikation, etwa den Personalausweis. Papiertickets, die er vor Juni erworben hat, behalten ihre Gültigkeit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 517 Nutzer finden das hilfreich.