Flugrechte Meldung

Wenn Passagiere einen Flug und den Anschluss­flug bei einer Air­line buchen, gilt das recht­lich wie ein Flug. Wird der Anschluss verpasst, ist für die Frage der Entschädigung entscheidend, wann die Passagiere an ihrem Endziel ankommen. Der Europäische Gerichts­hof gab damit einer Klage gegen die spanische Iberia statt (Az. C-321/11). Der Fall: Die Kläger hatten einen Flug von A Coruña über Madrid in die Dominika­nische Republik gebucht. Das Flugzeug landete verspätet in Madrid, sie verpassten ihren Anschluss­flug und trafen erst 27 Stunden später in der Karibik ein. Sie forderten jeweils 600 Euro Entschädigung. Iberia lehnte ab, da die Kläger für den Anschluss­flug zu spät erschienen seien. Der erste Flug habe weniger als zwei Stunden Verspätung gehabt, Anspruch auf Entschädigung bestehe nicht. Der Europäische Gerichts­hof sah das anders.

Dieser Artikel ist hilfreich. 25 Nutzer finden das hilfreich.