Eine Fluggesellschaft darf für die Buchung im Internet nur dann eine Kreditkartengebühr verlangen, wenn sie auch ein etabliertes kostenfreies Zahlverfahren anbietet. Das hat das Berliner Kammergericht nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands gegen Ryanair entschieden(Az. 23 U 243/08). Die bisherige Zahlpraxis des Billigfliegers ist damit unzulässig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 37 Nutzer finden das hilfreich.