Flug­gäste haben unter Umständen Anspruch auf eine pauschale Entschädigung, wenn ihr Flug annulliert wird oder stark verspätet ankommt. Die Höhe hängt von der Distanz ab. Aber welche Entfernung zählt bei einer Flugreise mit Zwischen­stopp? Für das Amts­gericht Hamburg ist bei Flugreisen unter einer einheitlichen Buchungs­nummer die Gesamt­entfernung maßgeblich, auch wenn das Flugpaket eine Zwischen­landung vorsehe (Az. 32 C 199/16).

Es gab damit einem Passagier recht, der von Miami nach Hamburg mit Zwischen­stopp in Manchester geflogen war. Der Teil­flug von Manchester nach Hamburg war annulliert worden. Die Air­line zahlte nur 250 Euro, die pauschale Entschädigung bis 1 500 Kilo­metern. Zwischen 1 500 und 3 500 Kilo­metern beträgt sie 400 Euro und bei mehr als 3 500 Kilo­metern 600 Euro. Diesen Betrag forderte der Passagier.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.