Das Land­gericht Berlin hat der Fluggesell­schaft Germania untersagt, Kunden im Internet falsch über ihre Rechte bei großen Verspätungen und Über­buchungen zu informieren (Az. 52 O 102/15). Die Richter gaben damit einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands statt. Germania hatte die Rechts­ansprüche der Kunden miss­verständlich und teil­weise falsch wiederge­geben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.