Auch Klein­kinder sind Flug­gäste. Fliegen Eltern mit einem 16 Monate alten Kind von Stutt­gart nach Mallorca und kommt das Flugzeug mit mehr als drei Stunden Verspätung an, steht allen drei Personen eine Ausgleichs­zahlung in Höhe von 250 Euro zu (Land­gericht Stutt­gart, Az. 13 S 95/12). Üblicher­weise bekommen Babys in diesem Alter zwar keinen eigenen Sitz­platz. Das spielt für die Entschädigung nach Ansicht der Richter aber keine Rolle. In dem Fall hatten die Eltern für das Ticket ihres Kindes einen ermäßigten Preis gezahlt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.