Wer mit Kleinkindern grillt, sollte nur feste Anzünder verwenden. Flüssige Produkte können schwere Lungenentzündungen verursachen, wenn die Kleinen sie mit Getränken verwechseln und davon trinken. Darauf weist das Bundesinstitut für Risikobewertung hin. Feste Grillanzünder sind weniger riskant. Dabei sind die flüssigen Bestandteile an Säge- oder Korkmehl gebunden und können beim Verschlucken nicht in die Lunge gelangen. Auch Gartenfackeln und Öllampen enthalten oft gefährliche Paraffinöle und Petroleumdestillate. Eltern sollten dafür Ersatzstoffe auf Rapsölbasis kaufen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 587 Nutzer finden das hilfreich.