Flatrates fürs Handy Meldung

Am Anfang war Base. Die E-Plus Flatrate fürs Handy. Der monatliche Grundpreis deckt hier alle Gespräche ins Festnetz und zu E-Plus-Kunden ab. T-Mobile, Vodafone und einige Serviceprovider zogen nach. Sie bieten nun ebenfalls Handy-Flatrates an. Ab Ende des Monats folgt O2. Mit der Deutschland-Flat. test.de vergleicht die verschiedenen Tarife und sagt, für wen sie geeignet sind.

Andere Netze kosten extra

Eine alles umfassende Pauschale für das Handy gibt es im Moment nicht. Die bisherigen Flatrates decken in der Regel nur Gespräche ins deutsche Festnetz, netzinterne Telefonate und Kurzmitteilungen sowie Abfragen der Mailbox ab. Gespräche und SMS in andere Netze kosten immer extra - in der Regel zwischen 25 und 29 Cent pro Minute für Anrufe und 19 Cent je SMS. Wer nicht nur strikt im eigenen Netz telefoniert, zahlt am Monatsende also mehr als die reine Grundgebühr. Das verdeutlichen die Infodokumente der Stiftung Warentest mit Beispielrechnungen für unterschiedliche Telefoniertypen. Selbst für Vieltelefonierer gibt es meist preiswertere Tarife als eine Flatrate.

T-Mobile und Vodafone

Mit monatlichen Grundkosten von bis zu 45 Euro sind Max von T-Mobile und die Superflat von Vodafone nicht gerade billig. Doch die beiden Tarife bieten einige Vorteile: Zum einen haben T-Mobile und Vodafone die meisten Handy-Kunden in Deutschland. Somit ist die Zahl potentieller Gesprächspartner, mit denen gebührenfreie Gespräche übers Handy möglich sind, erheblich größer als bei der Konkurrenz. Entscheidend ist allerdings, in welchem Handynetz die meisten Freunde, Bekannten oder Geschäftspartner telefonieren. Zum anderen gibt es zu Max und der Superflat eine Festnetznummer dazu. Somit können Nutzer dieser Flatrates ihren Telekom-Anschluss abmelden und sind trotzdem im Heimbereich zu Festnetzpreisen erreichbar.

O2 Genion

Eine Festnetznummer bietet auch die O2 Genion-Card L, die so genannte Deutschland-Flat. Für 25 Euro im Monat gibt es rund um die Uhr kostenlose Anrufe ins Festnetz und ins Netz von O2 - egal ob von der Homezone oder von unterwegs. Wer ein subventioniertes Handy braucht, zahlt monatlich 10 Euro extra. Gespräche in andere Handynetze kosten mit 19 Cent deutlich weniger als bei allen anderen Anbietern von Handyflatrates. Einziger Wermutstropfen: Kurzmitteilungen schlagen mit einheitlich 19 Cent zu Buche. Bei anderen Anbietern sind zumindest netzinterne SMS kostenlos. Für Festnetztelefonierer bietet O2 eine abgespeckte Version der Deutschland-Flat: Mit der Genion-Card M kosten Anrufe von der Homezone ins Festznetz 0 Cent. Der monatliche Grundpreis liegt hier bei 10 Euro.

Base und Co.

Noch bis Ende des Jahres bietet Base die Weihnachts-Flatrate für 20 Euro. Darin enthalten sind sämtliche Gespräche ins Festnetz, E-Plus-Netz und Anrufe zur Mailbox. Bei Online-Buchungen sind zudem netzinterne Kurzmitteilungen kostenlos und die Anschlussgebühr entfällt ebenfalls. Einziger Haken des Weihnachtsschnäppchens: Der Vertrag läuft 24 statt 12 Monate. Die Base-Flatrate vermarkten auch andere Anbieter wie zum Beispiel Outmobile, Talkline und Telebinder - mit leicht abgewandelten Konditionen. Die etwas niedrigere Grundgebühr dieser Anbieter gleichen meist der ungünstigere Abrechnungstakt und die längere Laufzeit aus.

Fazit

Handy-Flatrates sind nicht für jeden Handybesitzer geeignet. Entscheidend ist das eigene Telefonierverhalten. Wenig- und Normaltelefonierer kommen mit preiswerten Guthabenkarten oder Tarifen ohne Grundgebühr in der Regel preiswerter weg. Darüber hinaus ist auch das Netz der am häufigsten angerufenen Nummern wichtig. Eine preiswerte Flatrate fürs E-Plus-Netz nutzt wenig, wenn die meisten Anrufe in andere Netze gehen. Wer nur eine Flatrate für kostenlose Gespräche ins Festnetz sucht, fährt mit O2 Genion-Card M oder der Talkline Flat günstig. Hier gibt es eine Telefon-Pauschale ab 10 Euro. Praktisch ist auch eine Handy-Flatrate mit Festnetznummer. Das spart die Grundgebühr für den Telekom-Anschluss und trotzdem können Freunde und Bekannte zu Festnetz-Preisen anrufen.

Im Überblick: Preise und Konditionen der Handy-Flatrates
Zum Download: Die besten Handytarife für Sie

Dieser Artikel ist hilfreich. 159 Nutzer finden das hilfreich.