test-Kommentar

Fußball-Fans sind mit dem Aldi-Fernseher im Grunde fit für die Weltmeisterschaft 2006. Voraussetzung: Sie haben einen HDTV-geeigneten Receiver mit DVI-Anschluss. Diese liefern auch herkömmliches Fernsehen in anständiger Qualität auf den 81 Zentimeter-Bildschirm. Der Anschluss von Geräten über Scart-Kabel und vor allem der Antennen-Empfang von Analog-Fernsehen führt allerdings zu weniger guter Bildqualität. Das ist wirklich schade: Gerade bei der Bedienung der beiden eingebauten TV-Tuner glänzte der Tevion-Fernseher mit einem durchdachten, leicht verständlichen Konzept und schneller Reaktion auf jeden Fernbedienungsbefehl. Fazit: Bei Aldi gibts für 999 Euro einen großen Fernseher, der fit für die Zukunft ist. In der Gegenwart allerdings sind noch deutliche Schwächen zu verzeichnen. Klar ist: Bis zur Fußball-WM werden noch reichlich HDTV-Fernseher auf den Markt kommen. Ob das Tevion-Gerät für 999 Euro dann im Vergleich noch gut dastehen wird, ist völlig offen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 234 Nutzer finden das hilfreich.