Die Banque d'Escompte, Muttergesellschaft der aufgelösten Internetbank first-e, hat mit der Auszahlung von Kundengeldern begonnen. Das berichtet der Euro-Info-Verbraucher Verein. Er vermittelt zwischen unzufriedenen Kunden von first-e, die vom Angebot der Bank, ihr Guthaben kostenlos zur DAB-Bank zu transferieren, keinen Gebrauch gemacht haben. Wechselwillige können unter www.firste.com ein Formular herunterladen. Nach Einsendung wird das Konto aufgelöst und das Restguthaben abzüglich 60 Euro überwiesen. "Vom Abschicken des Formulars bis zur Überweisung kann es bis zu zwei Monate dauern. Diese Zeitverzögerung ergibt sich nach Auskunft des Präsidenten der Banque d'Escompte, weil die Zahlungen über irische Konten erfolgen", sagt Anke de Villepin vom Euro-Info-Verbraucher Verein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 39 Nutzer finden das hilfreich.