Finanzwerbung Otto trickst ­Kunden aus

0

Die Otto Finanzplus GmbH hat Kunden im Internet mit irreführender Werbung ausgetrickst. Die Tochterfirma des Otto-Konzerns versprach, für die Kunden „bei einer Vielzahl namhafter Versicherungsunternehmen“ immer das „perfekt“ zum Interessenten passende Angebot herauszu­suchen. Doch das stimmte nicht. Außer bei Kfz-Versicherungen arbeitete die Firma jeweils mit nur einem Produktpartner zusammen.

Der Verein „Wirtschaft im Wettbewerb“ mahnte die Otto Finanzplus GmbH daraufhin ab. Die Firma wirbt nun weniger missverständlich im Internet.

0

Mehr zum Thema

  • Jobkündigung und Abfindung Was tun, wenn die Kündigung kommt?

    - Wer den Job verliert, kann sich gegen die Kündigung wehren oder eine Abfindung sichern. Wir erklären die Rechts­lage und geben Tipps für Anwalts­suche und Steuererklärung.

  • Michael Turgut Freigang nach dubioser Finanzwerbung beendet

    - Anla­gehai Michael Turgut aus Hof ist kein Freigänger mehr. Vor Antritt seiner vierjäh­rigen Haft­strafe wegen Bank­rotts und falscher eides­statt­licher Versicherung war...

  • Regionale Energiewerke GmbH Finanztest-Leser hilft, fiese Preis­erhöhung abzu­mahnen

    - Die Regionale Energiewerke GmbH aus Düssel­dorf wollte den Grund­preis eines Strom­tarifs um mehr als 377 Prozent erhöhen. Dies teilte die Firma per Brief mit. Ihr...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.