Michael Turgut, gerichtsbekannter Exchef des seit 2008 insolventen Finanzvermittlers Futura Finanz, empfiehlt Anlegern jetzt Investments im Gesundheitsmarkt. Die bieten laut Turgut, der nach der Pleite der Futura Finanz Vorstand des Finanzvertriebs IFF AG wurde, gute Perspektiven. „Meine Mitarbeiter und ich analysieren deshalb in der Michael Turgut Finanzberatung alle Vor- und Nachteile von Investments im Gesundheitsmarkt. Erst nach einer solchen gründlichen Prüfung raten wir unseren Kunden zu einer konkreten Investition“, erklärt er in seinem Finanzblog. Adresse laut Impressum: Bendern in Liechtenstein. Ob Turguts Investitionsempfehlungen jetzt besser sind als früher, ist zweifelhaft. Wie berichtet, hatten Turgut und seine Vermittler Anlegern verlustreiche Beteiligungen an der Frankonia Sachwert AG (heute: Deltoton AG) sowie den Pleiteunternehmen Göttinger Gruppe und Deutsche Anlagen AG als sichere Altersvorsorge empfohlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 511 Nutzer finden das hilfreich.