Allfinanz­vertriebe: Berater leben von Provisionen

Finanz­vermittler Test

Allfinanz­vertriebe vermitteln alles – Haft­pflicht- und Kranken­versicherungen genauso wie Renten­versicherungen und fast jede Art der Geld­anlage. Viele Kunden schätzen das, weil es ihnen Wege erspart und der Finanz­vermittler sie im Ideal­fall unter Berück­sichtigung ihrer gesamten wirt­schaftlichen Situation berät.

Ob Kunden im Rahmen dieser Rund­umberatung immer die güns­tigsten Finanz­produkte bekommen, ist fraglich. Denn die Berater sind selbst­ständige Gewer­betreibende. Sie leben von den Provisionen, die sie für Vertrags­abschlüsse erhalten. Da liegt die Gefahr nahe, dass sie auch unpassende Produkte empfehlen, wenn diese mehr Provision einbringen.

Um Verbraucher vor Falsch­beratungen zu schützen, hat die Bundes­regierung in den vergangenen Jahren strengere Regeln für Finanz­vermittler einge­führt: Die Vermittler müssen ihre berufliche Qualifikation nach­weisen und sich registrieren lassen. Sie haben umfassende Beratungs­pflichten, müssen Provisionen offenlegen und Beipack­zettel mit Risikohin­weisen zu den Produkten aushändigen. Um die Vorgaben zu erfüllen, haben einige Vertriebe die Ausbildung ihrer Mitarbeiter verbessert.

Dennoch: Ob DVAG, MLP, OVB oder Swiss Life Select – wie unabhängig die Vermittler tatsäch­lich beraten, ist schwer zu sagen. Im Test haben Vermittler mehr­fach Produkte von Part­ner­unternehmen empfohlen.

DVAG. Berater der DVAG sind zum Beispiel an den Versicherer Aachen-Münchener gebunden und empfahlen im Test deren Produkte. Zudem gibt es „Premium­partner“ wie die DWS, Fonds­tochter der Deutschen Bank.

MLP. Das Beratungs­haus MLP ist auf Akademiker und anspruchs­volle Privatkunden ausgerichtet und hat keine festen Partner.

OVB. Der Vertrieb ist eine 100-prozentige Tochter der OVB Holding, die zum Beispiel an den Basler Versicherungen beteiligt ist. Zudem sind einige Fonds­gesell­schaften wie JPMorgan Asset Management und DWS Investment Produkt­partner des Vertriebs.

Swiss Life Select. Der frühere AWD aus Hannover heißt jetzt Swiss Life Select. Er ist eine Tochter des Versicherers Swiss Life aus der Schweiz. Zu ihm gehören die Finanz­vertriebe Tecis, Horbach und Proventus. Sie vermitteln Anlagen von 150 Part­nern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 68 Nutzer finden das hilfreich.