Finanz­trans­aktions­steuer Meldung

Bereits seit dem 1. August 2012 gibt es in Frank­reich eine Trans­aktions­steuer auf Aktienkäufe. Zahlen müssen nicht nur Spekulanten, sondern auch Normal­anleger, die französische Aktien kaufen – auch über eine deutsche Börse. Die Steuer gilt für französische Firmen mit einem Börsen­wert von mehr als 1 Milliarde Euro, zum Beispiel für den Kosmetik­konzern L’Oreal oder den Ölmulti Total, sie beträgt 0,2 Prozent des Kurs­wertes.

Zehn EU-Länder, darunter Deutsch­land, planen eine Steuer auf Börsengeschäfte. Eine europa­weite Regelung ist aber nicht in Sicht, schon weil Groß­britannien nicht mitzieht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 20 Nutzer finden das hilfreich.