Finanztest-Zertifikate-Wettbewerb Meldung

Christoph Haubrich aus Bad Camberg am Taunus ist einer der beiden ­Gewinner unseres Zertifikate-Wettbewerbs.

Gleich zwei Leser haben sie eingeschickt: Die Zertifikate Variozins Garant der DZ-Bank sind an Komplexität unübertroffen.

Wettbewerb. In Heft 3/2009 haben wir einen Preis von 500 Euro für den Leser ausgelobt, der uns das komplexeste Zertifikat schickt. Wir wollten wissen, ob die Banken aus der Bankenkrise gelernt haben oder ob sie ihren Kunden weiter hochkomplexe Wertpapiere anbieten, die diese nicht verstehen können.

Gewinner. Gleich zwei Leser haben uns je eine Variante des DZ-Bank-Angebots Variozins Garant geschickt und teilen sich den ersten Platz. Günther Puchinger aus Pfreimd hat uns auf das 10,0 Variozins Garant 1 EP (Isin DE 000 AK0 EHD 6) aufmerksam gemacht. Christoph Haubrich aus Bad Camberg hat das Variozins Garant 3 EP eingeschickt (DE 000 AK0 EHL 9).

Analyse. Beide Zertifikate funktionieren wie das Variozins Garant EP aus unserer Veröffentlichung in Heft 3/2009. Jedes Papier bezieht sich auf einen Korb mit zehn Aktien. Für jede Aktie gibt es zwei Barrieren. Die Laufzeit von fünf Jahren ist in fünf Perio­den eingeteilt, in denen die Einhaltung der Barrieren geprüft wird. Wenn es gut läuft, wird das Zertifikat zum Nennwert plus 10 Prozent zurückgezahlt. Im schlechtesten Fall erhält der Anleger am Schluss nur den Nennwert zurück. Dafür genügt es, wenn nur eine Aktie beide Barrieren reißt.
Aus den Bedingungen errechnen wir ein Komplexitätsmaß von 210.

Komplexitätsmaß. Unsere Punktezahl gibt an, wie komplex die Auszahlungsbedingungen für Zertifikate sind. Das Komplexitätsmaß sagt nichts über das Risiko aus, zeigt aber, wie schwer Anleger es haben, ihre Gewinnchancen richtig einzuschätzen. Ein einfaches Bonuszertifikat bekommt eine Maßzahl von 4, ein Expresszertifikat eine 5 und ein kombiniertes Express-Bonus-Zertifikat eine 7.
Ein Komplexitätsmaß von 0 bis 2 heißt, die Papiere sind verständlich. Bei einer Maßzahl von 3, 4 oder 5 wird es komplizierter, aber die Papiere sind für erfahrene Anleger noch geeignet. Papiere, die wie die Variozins Garant-Zertifikate darüberliegen, sind nur etwas für Profis.

Dieser Artikel ist hilfreich. 383 Nutzer finden das hilfreich.