Die Finanzmarktkrise beschäftigt jetzt auch die Streitschlichter der Banken. Im Vergleich zum Jahr 2007 ist die Zahl der Anlegerbeschwerden 2008 um über 30 Prozent gestiegen. Das teilt der Bundesverband deutscher Banken mit. Etwa die Hälfte der Streitigkeiten seien zugunsten der Anleger entschieden worden. Ein Großteil der Beschwerden ­betraf Streit um Wertpapiergeschäfte wie etwa Lehman-Papiere. Informationen zum Schlichtungsverfahren stehen unter www.bankenombudsmann.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 440 Nutzer finden das hilfreich.