Tipps

  • Finanzberatung. Kostenlose Gespräche mit Finanzberatern sind immer auch Verkaufsgespräche. Lassen Sie sich vor dem Abschluss eines langfristigen Vertrags immer eine Modellrechnung über den Versicherungsverlauf und das Produktinformationsblatt geben. Der Vermittler muss seine Empfehlung in einem Beratungsprotokoll begründen. Unterschreiben Sie keine Erklärung, mit der Sie auf Beratung verzichten. Prüfen Sie die Unterlagen in Ruhe. Unabhängigen Rat geben die Verbraucherzentralen.
  • Bedarf. Als Berufseinsteiger brauchen Sie einige wichtige Versicherungen (siehe Checkliste). Für die Altersvor­sorge sollten Sie die Riester-Förderung nutzen und sonst möglichst flexibel bleiben. Sichere Zinsen bietet ein Banksparplan oder Bausparvertrag. Auch an das Geld in einem Fonds­sparplan kommen Sie im Notfall heran.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1018 Nutzer finden das hilfreich.