Filtertüten mild und kräftig Mehr mild, weniger kräftig

0

Ganz nach persönlicher Vorliebe soll der Kaffee mit den Filtertüten „Melitta mild“ und „Melitta kräftig“ gelingen. Doch nur eine Variante verdient ihren Namen.

Inhalt
  1. Überblick
  2. test Kommentar

Zur herkömmlichen Melitta-Filtertüte, die jetzt „classic“ heißt, gesellen sich zwei neue. Die eine, „mild“, soll Reiz- und Bitterstoffe im Kaffee vermindern und dadurch für ein „feines“ Aroma sorgen. Die andere, sie heißt „kräftig“, soll das Aroma verstärken. Der Trick dabei: Die „milde“ hat mehr Löcher, damit das Wasser schneller durchläuft, die Reiz- und Bitterstoffe nicht so leicht ins Wasser gelangen. Die „kräftige“ ist dagegen weniger durchlässig, damit das Wasser beim Brühen länger im Filter bleibt und sich stärker mit dem Kaffeemehl verbinden kann.

Das Urteil unserer Profikoster: Mit der „milden“ ist das Kaffeearoma tatsächlich weniger stark als mit der herkömmlichen Filtertüte. Die Bezeichnung „kräftig“ halten sie dagegen für übertrieben: Das Aroma wird nicht deutlich voller oder stärker. Gekocht haben wir übrigens Kaffee Jacobs Krönung in der besten Kaffeemaschine unseres Tests, der Philips Café gourmet.

Der Test der Kaffeemaschinen zeigt auch: Es gibt Alternativen zur Aroma-Filtertüte. Manche Kaffeemaschinen haben Aromaregler zum Einstellen der Durchflussgeschwindigkeit. Außerdem kann man auch einmal ausprobieren, einen milden, von einigen Reiz- und Bitterstoffen befreiten Kaffee zu trinken.

Filtertüten mild, classic und kräftig
Preise:
Mild und kräftig je 80 Stück für 1,50 Euro. Classic: 100 Stück für 1,50 Euro.
Anbieter: Melitta
Ringstr. 99
32427 Minden
Tel. 05 71/86 19 89

0

Mehr zum Thema

  • FAQ Kaffee Angeber-Wissen für Kaffee-Lieb­haber

    - Filter­kaffee ist in Deutsch­land am beliebtesten. Ganze Kaffee­bohnen etwa für Espresso holen aber auf. Hier beant­worten die Tester häufige Fragen rund um Kaffee.

  • Kaffee­mühlen im Test Gute gibts für unter 50 Euro

    - Jede Kaffee­spezialität braucht ihren eigenen Mahl­grad. Die Stiftung Warentest hat 15 Kaffee­mühlen geprüft. Gute Modelle gibt es schon unter 50 Euro – schlechte ebenfalls.

  • Sieb­träger­maschinen im Test Espresso­maschinen für Tüftler

    - Mit diesen Espresso­maschinen wird der Cappuccino zur Zeremonie: Pulver andrü­cken, Brüh­zeit wählen, Milch schäumen. Aber nicht alle über­zeugen im Sieb­träger­maschinen-Test.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.