Filmdigitalisierung Vom Zelluloid auf die Platte gebrannt

1

Service-Unternehmen überspielen Filme und Videobänder auf DVD.

Unter dem Namen Digit fertigt Foto Quelle von analogen Videokassetten (VHS-C, S-VHS, 8-mm- und Hi-8-Video) eine DVD an. 60 Minuten kosten knapp 20 Euro. So können Videos zukunftssicher archiviert werden. Auch traditionelle Super-8- und 16-mm-Filmer können ihre alten „Zelluloidschätze“ digitalisieren lassen. Das kostet bei Quelle fast 80 Euro. Bislang gab es den Transfer von einer Stunde Super-8-Film auf DVD bei entsprechenden Dienstleistungsanbietern kaum unter 100 Euro. Der Preis hängt außerdem stark vom Zustand des alten Filmmaterials ab. Die Angebote finden Interessierte einfach per Internet-Suchmaschine (zum Beispiel www.google.de) unter Eingabe der Suchwörter „Super-8 digitalisieren“.

Billiger ist es in jedem Fall, mit dem vorhandenen Filmprojektor die Filme auf eine Leinwand zu projizieren und dort direkt mit einem digitalen Camcorder abzufilmen. Das ist aber wegen der Synchronisation etwas schwierig. Und die Bildqualität lässt arg zu wünschen übrig. Für ungefähr 100 Euro kann man sich aber auch eine besser geeignete Projektionsvorrichtung selbst zusammenbauen (siehe beispielsweise www.video-optik.de/glasscreen/index.htm).

1

Mehr zum Thema

  • Blu-Ray-Player im Test Top-Bild für wenig Geld

    - Viele der Blu-Ray-Player im Test haben 4K-Ultra-HD und bieten tolle Bild- und Tonqualität. Unterschiede gibts bei Preis und Ausstattung!

  • Fernseher im Test Top-Bild und Ton – geht auch günstig

    - Ob LG oder Samsung, ob Full HD oder UHD – im Fernseher-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihr TV-Gerät! Erfreulich: Auch güns­tige Fernseher sind unter den Guten.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

K.Liichter am 24.07.2015 um 13:09 Uhr
Schmalfilm auf DVD

Ich habe ziemlich lange nach einer Überspielungsmöglichkeit Ausschau gehalten und verglichen, war oft enttäuscht von der Bildqualität. Bis ich endlich den Anbieter von Filmüberspielungen www.schmalfilm-ueberspielen.de gefunden habe.
Nach dem Probefilm habe ich einmal ein paar Schmalfilme (Super Acht & N8) bei dieser Firma kopieren lassen.
Unglaublich, was diese Filmüberspielfirma aus meinen rambonierten Schmalfilmen an Tiefenschärfe und Durchzeichnung heraus gekitzelt hat:
Einige meiner Filme wurden relativ unruhig gefilmt. Diese wurden bei der Überspielung hervorragend entwackelt, als wären sie mit einem Stativ aufgenommen worden. Eine Wohltat für die schon betagten Augen.
Störungen und Verschmutzungen sind fast restlos entfernt.
Fehlbelichtungen (zu hell bzw. zu dunkel) wurden relativ gut korrigiert.
Die Aufnahmen zeigen sehr flüssige Bewegungen (keine stotternden Bewegungen wie sonst üblich), sind knack scharf, keinerlei Flimmern mehr.
Empfehlenswert.