Bitte beachten

Messen in der Achselhöhle: Aus medizinischer Sicht ungenau. Dort sollte nicht mehr gemessen werden.

Messung im After (rektal): Sichere Messmethode besonders für Säuglinge und Kleinkinder, die beste Wiedergabe der realen Körperkerntemperatur.

Messen im Ohr: Wenn man länger auf einem Ohr gelegen hat, sollte am anderen Ohr gemessen werden. Zum Vergleich immer am selben Ohr messen. Ohrenschmalz kann zu niedrigeren Temperaturwerten führen. Beim Messen das Ohr nach hinten und oben ziehen – das Trommelfell muss zugänglich sein. Bei entzündlichen Erkrankungen und Trommelfellschäden nicht messen. Bei Säuglingen unter sechs Monaten ist der Ge­hörgang noch sehr eng, Folge: Oft zu niedrige Messwerte.

Messen an der Stirn: Schweißbil­dung, gefäßverengende Medikamen­te, Hautentzündungen können die Messgenauigkeit beeinträchtigen.

Messen in der Mundhöhle: Unterschiedliche Wärmezonen. Messen in einer der beiden Wärmetaschen rechts und links von der Zungenwurzel (sublingual). Durch die Nase atmen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7185 Nutzer finden das hilfreich.