Fieber Meldung

Auch wenn die Quecksilbersäule 40 °Celsius erreicht, Fieber sollte nicht automatisch gesenkt werden. Das betont Professor Bernhard Ruf, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie. "Fieber kann den Heilungsprozess fördern, indem es Erreger im Körper zurückdrängt und Abwehrprozesse in Gang setzt." Nimmt ein gesunder Erwachsener zu schnell fiebersenkende Medikamente ein (Antipyretika), besteht die Gefahr, die Heilung von Infektionen zu verzögern. Einige Studien haben gezeigt, dass bei Freiwilligen, die mit verschiedenen Erregern infiziert wurden und fiebersenkende Mittel bekamen, die Krankheit länger dauerte als bei Personen, deren Fieber nicht gesenkt wurde. Für einen Erwachsenen ist Fieber bis 41 °C zwar sehr unangenehm, aber laut Deutscher Arzneimittelkommission ungefährlich, sofern der Körper nicht durch andere Krankheiten geschwächt ist. Bei Menschen mit Herz-Kreislauf-, Lungen- oder Stoffwechselerkrankungen sowie bei kleinen Kindern und älteren Menschen sollte das Fieber jedoch ab 39 °C gesenkt werden. Die schonende Alternative zu Fiebermedikamenten sind Wadenwickel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 418 Nutzer finden das hilfreich.