Feuerlöscher Meldung

Entflammt. Lösch­sprays helfen gegen kleine Brände.

Eine umge­kippte Kerze genügt, und der Advents­kranz steht in Flammen. In solchen Fällen können hand­liche Lösch­sprays helfen. Sie sind so groß wie eine Haar­spraydose und genauso leicht zu bedienen. Aus etwa einem Meter Entfernung können selbst schwache Personen mit den Dosen Brände löschen, die sich im Anfangs­stadium befinden. Für größere Brände reicht ihr Lösch­mittel allerdings nicht. Der Schaum schont im Unterschied zu Pulver die Einrichtung. Viele Sprays eignen sich für feste Stoffe, für Flüssig­keiten wie Benzin und Wachs sowie für Fett­brände in der Küche. Anleitung beachten! Die Qualitäts­unterschiede sind groß, so die Erfahrung des Deutschen Feuerwehr­verbands. Er empfiehlt Produkte, die mit der DIN SPEC 14411 gekenn­zeichnet sind. Auch das GS-Siegel – Geprüfte Sicherheit – weist auf wirk­same Sprays hin. Sie sind drei Jahre halt­bar und kosten 10 bis 40 Euro.

Tipp: Halten Sie Lösch­spray für kleine Feuer­unfälle griff­bereit. Ergänzende Infos erhalten Sie im Artikel Brandschutz zu Hause: Damit der Adventskranz nicht abbrennt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 17 Nutzer finden das hilfreich.