Feucht­tücher Vlies­produkte nicht in die Toilette werfen

Abschminktücher, desinfizierende Hygienetücher, Babytücher für den Windel­bereich, feuchtes Toiletten­papier – Vliestücher zum Einmalgebrauch erfüllen viele Zwecke. Neuerdings sind sie sogar mit pflegenden Gesichts­masken getränkt. Doch was der Schönheit dient, hat eine häss­liche Kehr­seite. Landen Vlies­produkte nach dem Gebrauch in der Toilette, belasten sie das Abwasser­system. Meist sind sie dicht gewebt und zersetzen sich im Wasser nicht. Laut Umwelt­bundes­amt sorgen sie immer öfter für Pumpen­ausfälle und Verstopfungen. Die zu beheben, ist aufwendig. Viele Anbieter empfehlen mithilfe kleiner Bilder auf den Packungen, die Tücher im Müll­eimer zu entsorgen. Doch nicht alle Verbraucher halten sich daran. „Benutzte Vlies­produkte gehören in den Hausmüll“, sagt Felix Poetschke, Sprecher des Umwelt­bundes­amts (UBA). Das gelte auch für feuchtes Toiletten­papier – selbst wenn die Anbieter schreiben, dass geringe Mengen in die Toilette gespült werden können. Was sonst noch tabu ist, listet das UBA in der Meldung Abfall, Arzneien, alte Farben – was darf nicht in die Toilette? auf.

Mehr zum Thema

  • Baby-Feucht­tücher im Test Bekannte Marken liegen vorn

    - Feucht­tücher sind praktische Helfer im Baby-Alltag. Im Test unserer österrei­chischen Partner über­zeugen viele Produkte. Aus Umwelt­sicht empfehlens­werter sind Wasch­lappen.

  • Rück­ruf von Kauf­land-Baby-Pflegelotion Riskanter Keim in Baby­creme

    - Eltern aufgepasst: Kauf­land hat wegen eines Keims die Bevola Baby Pflege-Lotion aus dem Verkauf genommen. Die betroffenen Flaschen sollten nicht mehr verwendet werden....

  • Mikro­plastik Wie gefähr­lich sind die winzigen Kunst­stoff­teilchen?

    - Winzig klein, aber ein großes Thema: Die Stiftung Warentest beant­wortet die wichtigsten Fragen zu Mikro­plastik und welche Auswirkungen die Teilchen auf die Umwelt haben.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Veloträumer am 19.03.2016 um 18:01 Uhr
Verstopfte Abwasserleitung

Bei uns im Haus musste ein Rohrereiniger kommen und die Abwasserleitung frei machen.
Ursache der Verstopfung waren solche Feuchttücher aus Vlies und Tampons.

BÄRENHOF32 am 29.02.2016 um 08:22 Uhr
FEUCHTTÜCHER FÜR DIE TOILETTE

Ich finde, daß Abschminktücher ruhig in den Hausmüll geworfen werden können. Bei Feuchttüchern für die Toilette finde ich das allerdings problematisch.Angenommen,ein Haushaltsmitglied hat Diarhoe,putzt sich mit einem Feuchttuch den Hintern und hat am Schluß noch ausreichend "flüssige Hinterlassenschaft" im Tuch,wirft dieses in den kleinen Mülleimer im Bad,-sofern vorhanden,- und der nächste wirft Abschminktücher rein und sieht mit Ekel das gebrauchte Feuchttuch mit allen Hinterlassenschaften. Noch schlimmer ist es,wemm im Bad kein Mülleimer steht und alles in der Küche in den Hausmüll geworfen wird!
Hier sollte sich die Industrie unbedingt etwas einfallen lassen,um dieses Problem zu lösen!