Feuchte- und Schimmel­probleme Gebündeltes Expertenwissen gegen den Schimmel

Feuchte- und Schimmel­probleme - Gebündeltes Expertenwissen gegen den Schimmel
Regel­mäßig Lüften. Ein Top-Mittel gegen Schimmel. © mauritius images / Alamy / sebastiano volponi

Schimmelpilze nisten sich häufig als unerwünschte Untermieter in Bädern, Kellern und Souterrain­wohnungen ein. Wer den Schimmel dauer­haft los werden will, kann nicht nur auf Mittel zur Schimmelbekämpfung setzen. Mindestens genauso wichtig: dem Schimmelpilz die Lebens­grund­lage entziehen. Mit den drei Infodokumenten zu Dämmung, Wohn- und Bade­zimmern sowie Kellern erhalten Ratsuchende die geballte Kompetenz der Schimmel-Experten der Stiftung Warentest.

Inhalt

Schimmel im Wohn­bereich

Das Infodokument „Feuchte- und Schimmel­probleme im Wohn­bereich“ zeigt, wie Sie Schimmelbefall aufspüren können und wo die Ursachen liegen. Wir haben für sie praxis­orientierte Tipps zusammen­gestellt, die das optimale Bekämpfen und Sanieren ermöglichen. Die Hintergrundinfos zeigen, was zu tun ist, damit die Probleme dauer­haft beseitigt sind.

Kompletten Artikel freischalten

Special Feuchte- und Schimmel­probleme

Sie erhalten den kompletten Artikel.

2,00 €
Ergebnisse freischalten

Schimmel im Keller: aufspüren, bekämpfen, los werden

In Kellern sind die Ursachen von Schimmel zum Teil andere als im Wohn­bereich: In Kellern wächst der Schimmel besonders oft im Sommer, wenn Keller an schwülwarmen Tagen falsch gelüftet werden. Auch von außen eindringende Feuchtig­keit ist häufig ein Problem. Gerade im Keller bleiben die Probleme oft unent­deckt. Das ist problematisch: Gefähr­liche Sporen können über die Luft leicht in die darüber liegenden Wohn­räume gelangen und dort die Gesundheit der Bewohner gefährden. Wir zeigen, wie Sie Ihr Schimmel­problem dauer­haft loswerden. Mithilfe unseres zehnseitigen Infodokuments „Feuchte- und Schimmel­probleme im Keller“ erfahren Sie, wie Sie einen Schimmelbefall aufspüren können und wo die speziellen Ursachen liegen. Wir haben für Sie praxis­orientierte Tipps zusammen­gestellt, die es Ihnen ermöglichen, Schimmel optimal zu bekämpfen und den Keller zu sanieren. Unsere Hintergrundinfos zeigen, was Sie tun müssen, um die Probleme dauer­haft zu beseitigen.

Schimmel eindämmen

Fehlende Dämmungen von Gebäuden sind häufig verantwort­lich für einen Befall mit Schimmelpilzen. Aber auch schlecht ausgeführte Dämmungen können Schimmel begüns­tigen. Wie Sie Wärmebrü­cken und andere Problem­bereiche entdecken und dauer­haft beseitigen können, erfahren Sie im Infodokument „Feuchte­schutz und richtige Dämmung“. Darin geht es zum Beispiel um die Gefahren, die durch undichte Dampf­sperren entstehen. Das ist problematisch, denn gefähr­liche Sporen können in diesem Fall aus der Dämmung entweichen und die Innenraum­luft belasten.

Jetzt freischalten

Special Feuchte- und Schimmel­probleme

Sie erhalten den kompletten Artikel.

2,00 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Mehr zum Thema

  • FAQ Schimmel vorbeugen So vermeiden Sie Schimmel in Ihren Räumen

    - Ist das Schwarze in der Ecke da wirk­lich Schimmel? Warum trifft es mich, obwohl ich ständig lüfte? Was kann ich tun, um dem Schimmelpilz das Leben schwer zu machen? Die...

  • FAQ Schimmel beseitigen Die besten Tipps im Kampf gegen Schimmel

    - Schimmelbekämpfungs­mittel aus der Drogerie oder Haus­mittel? Alkohol oder chemische Keule? Wo gibt es güns­tige professionelle Unterstüt­zung? Antworten auf Ihre Fragen.

  • Alkohol Trockener Januar tut der Leber gut

    - In den USA verzichten viele Menschen im Januar auf Alkohol – „Dry January“ nennen sie es. Auch bei uns raten Experten zu mehr­wöchiger Abstinenz im Jahr, damit etwa die...