Fettgehalt Meldung

Eine grobe Kurzrechnung hilft, wenigstens annähernd eine Ahnung von den tatsächlichen Fettprozenten zu bekommen:

Bei Frischkäse

die Fettangaben für die Trockenmasse (i. Tr.) durch drei teilen.

Bei Weich- und Schnittkäse

ist der Fettgehalt etwa halb so hoch.

Bei Hartkäse

sind es knapp zwei Drittel des i. Tr.-Werts.

Das ergibt zum Beispiel:

Speisequark

40 % i. Tr. enthält rund 11 Prozent Fett.

Camembert

45 % i. Tr. (Weichkäse) kommt auf rund 22 Prozent Fett.

Emmentaler

45 % i. Tr. (Hartkäse) enthält rund 30 % Fett.

Möglicherweise stehen sogar nur Fettgehaltsstufen auf dem Etikett. Davon gibt es insgesamt acht ­ von der Magerstufe (weniger als 10 Prozent Fett i. Tr.) über die Fettstufe (mindestens 40 Prozent) bis zur Doppelrahmstufe (mindestens 60, höchstens 85 Prozent i. Tr.).

Wer abspecken will, sollte pro Tag mit insgesamt 60 Gramm Fett auskommen. Das ist knapp, da braucht man die Fettgehalte genauer. Immer günstig für die schlanke Linie: Essen Sie wie die Franzosen Brot und Käse pur. Das spart pro Scheibe Brot mindestens fünf Gramm Fett (ein Teelöffel Butter oder Margarine).

Im übrigen gilt: Je mehr Trockenmasse, desto mehr Kalzium steckt im Käse. Der Hit ist Emmentaler mit rund 1.100 Milligramm pro 100 Gramm. Das deckt meist schon den Kalzium-Tagesbedarf. Überschätzt wird Speisequark, der nicht einmal ein Zehntel davon enthält.

Dieser Artikel ist hilfreich. 275 Nutzer finden das hilfreich.