Festverzinsliche Wertpapiere Meldung

Anleihen gelten als relativ sichere Geldanlage. Doch selbst mit ihnen können Anleger Verluste einfahren. Das gilt selbst bei Pfandbriefen oder Papieren zahlungskräftiger Schuldner, zu denen auch der Bund gehört. Verluste entstehen, wenn die Zinsen steigen und dadurch die Kurse geringer verzinster Anleihen sinken. Diese Kursverluste treffen dann Anleger, die ihre Papiere vor Ablauf der Fälligkeit verkaufen.

Finanztest sagt, welche Anleihen besonders sicher sind, wie Anleger bei der Auswahl der festverzinslichen Papiere vorgehen sollten und wie sie Verluste vermeiden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1130 Nutzer finden das hilfreich.