Festverzinsliche Wertpapiere Der Kursteil täuscht

16.03.2004
Inhalt

Auch wenn fast alle Anleihen an der Börse notieren: Nicht immer ist dies der beste Weg für Anleger. Denn die Papiere gibts dort nicht zu günstigen Preisen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die Order gar nicht oder nur teilweise ausgeführt wurde. Alternative sind Anleihen zu Festpreisen, die Banken ihren Kunden anbieten. Vorteil: Die Rendite ist von Anfang an bekannt, da die Kreditinstitute neben dem Kaufkurs auch die Kaufkosten in die Berechnung einbeziehen.

Finanztest erklärt das Prinzip von Anleihen zu Festpreisen und nennt Vor- sowie Nachteile für Anleger.

  • Mehr zum Thema

    Rentenfonds Wann es Zeit wird auszusteigen

    - Jetzt noch Rentenfonds kaufen? Wenn die Zins­wende kommt, drohen Verluste. Lesen Sie hier, warum nicht nur steigende, sondern auch stagnierende Zinsen ein Problem wären.

    Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar hieß es Abschied nehmen. Nun ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Trotzdem ist vieles weiterhin unklar. Erst einmal gelten die bisherigen...

    Rentenfonds Staats­anleihen Euro­land Italiens Schulden

    - Die Renditen italienischer Staats­anleihen sind seit Mai stark gestiegen, die Kurse gefallen. Anleger mit Rentenfonds sorgen sich. Auch hier gilt aber: Der Mix machts.