Fest­tags-Frisur Richtige Bürste schützt vor Hitzeschäden

18.12.2018
Fest­tags-Frisur - Richtige Bürste schützt vor Hitzeschäden
Nicht zu heiß. Wer mit Nied­rigtemperatur föhnt, schont das Haar. © Shutterstock

Zur Weihnachts­feier oder Silvester­party soll das Styling etwas Besonderes sein – auch auf dem Kopf. Weil Haar empfindlich ist, können Hitze und mecha­nische Bean­spruchung es schnell schädigen. Nach dem Waschen deshalb mit dem Hand­tuch die Feuchtig­keit behut­sam aus dem Haar drücken oder wringen, vor allem lange Haare nicht trockenrubbeln. Für Volumen und Glanz sorgen anschließend Föhn und Rund­bürste.

Keramikbürsten schonen das Haar – sind aber teurer

Preisgüns­tige Bürsten haben häufig einen Kern aus Metall. Er speichert Hitze stark und gibt sie unmittel­bar wieder ans Haar. Experten für Haar­pflege raten zu Keramikbürsten. Diese geben Hitze schonender ins Haar zurück, sind dafür aber oft teurer.

Tipp: Stellen Sie die Föhn­temperatur möglichst nied­rig ein – auch wenn das Styling so länger dauert. Ihr Haar wird es Ihnen danken. Für Frisuren mit Locken oder besonders glattem Haar haben wir Haarcurler und Haarglätter getestet.

18.12.2018
  • Mehr zum Thema

    Lockens­täbe und Haar-Curler im Test Drei haben den Dreh raus

    - Wellen frisieren, Korkenzieherlo­cken drehen, Volumen aufpeppen – mit welchem Gerät geht das am besten? Die Stiftung Warentest ließ fünf Lockens­täbe gegen auto­matische...

    Glätt­eisen Vier bändigen Mähnen gut, zwei können gefähr­lich werden

    - Die Stiftung Warentest hat sieben häufig gekaufte Haarglätter getestet. Vier Geräte bändigen Mähnen gut, zwei Glätt­eisen im Test bestehen die Sicher­heits­prüfung nicht.

    Haarspülungen im Test Güns­tige Conditioner vor teuren Marken­produkten

    - Glänzendes und geschmeidiges Haar, das sich leicht kämmen lässt – das schaffen alle Produkte aus dem Conditioner-Test der Stiftung Warentest. Wir haben 17 Haarspülungen...