Die Anzeichen, dass das Internetportal Sparpiloten dubios ist, mehren sich. Sparer beklagen, dass sie ihr Geld nicht zurück­bekommen. Finanztest hatte das Portal im April 2020 auf die Warn­liste Geld­anlage gesetzt (Warnliste). Es bot attraktive Zinsen für Tages- und Fest­geld bei europäischen Banken. Laut Vertrag sind die Einlagen der Sparer mit 100 000 Euro durch die europäische Einlagensicherung geschützt. Der Haken: Das Geld wird auf ein Konto der Elektronik Service AG aus Zug bei der im Vertrag aufgeführten Bank über­wiesen. Da es nicht auf den Namen des Sparers lautet, ist das Geld meist verloren (Sparpiloten im Test).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.