Fertige Obst­salate Zu viele Keime in jedem dritten Produkt

Fertige Obst­salate - Zu viele Keime in jedem dritten Produkt
Große Oberfläche. Obst­stücke bieten Keimen mehr Lebens­raum als ganze Früchte. © picture alliance / dpa / Foodcollection

Kein zeit­aufwendiges Schnippeln, keine klebrigen Hände: Fertige Obst­salate sind praktisch – aber auch keim­anfäl­lig. Unsere Kollegen der Schweizer Verbraucher­zeit­schrift K-Tipp prüften 30 Salate aus Supermärkten und Imbissen. In 11 Produkten fanden sie mehr Enterobakterien, Hefen oder Schimmelpilze, als die Richt­werte der Deutschen Gesell­schaft für Hygiene und Mikrobiologie vorsehen – die Salate waren dabei, zu verderben. Bei einem Produkt bestand durch extrem hohe Keimbelastung Gefahr für Brech­durch­fall. In fünf Salaten könnten Schimmelpilze krebs­er­regende Gifte produzieren. Krank­heits­erreger wie Salmonellen oder Listerien waren nicht nach­weisbar.

Tipp: Essen Sie fertigen Obst­salat am Einkaufs­tag. Reizen Sie das Verbrauchs­datum abge­packter Produkte nicht aus. Im Test fiel auf, dass sie teils zu lange Verbrauchs­fristen von bis zu acht Tagen hatten. Am besten: Obst selber schnippeln und am selben Tag verspeisen.

Mehr zum Thema

  • Hähn­chenschenkel im Test Von aromatisch bis verdorben

    - Wie steht es um die Qualität von frischen Hähn­chenschenkeln? Wie werden die Hühner gehalten? Das hat die Stiftung Warentest für 17 Hähn­chenschenkel-Produkte untersucht,...

  • Erdbeeren Wie sie früher reif werden

    - Endlich wieder Erdbeer­zeit! Schon jetzt reifen die ersten Früchte aus deutschem Anbau. Das Zauber­wort heißt Folientunnel. Er sorgt für frühere Ernte und höhere Erträge.

  • FAQ Grillen Tipps und Tricks für Grill­meister

    - Gutes vom Grill soll lecker schme­cken, aber auch nicht zu Lasten der Gesundheit gehen. Egal, ob Sie Fleisch, Wurst oder Gemüse grillen: Es gilt ein paar Dinge zu...