Fern­studienberatung MBA Selten gut beraten

5
Fern­studienberatung MBA - Selten gut beraten

Mit dem „Master of Business Administration“ (MBA) Karrieresprünge machen? Diese Hoff­nung hegen viele – und lassen sich das Management-Studium einiges kosten: Selbst für ein relativ güns­tiges Fern­studium zahlt man in Deutsch­land bis zu 19 000 Euro. Vor so großen Investitionen wäre Beratung wichtig. Die ist selten gut, wie der Test von Fern­studienberatungen zeigt. Den meisten Gesprächen fehlt der rote Faden, und die Berater untertreiben in puncto Lern­aufwand. Das weckt falsche Erwartungen.

Fern­studienberatung MBA Testergebnisse für 11 MBA Fernstudienberatung

Inhalt
Liste der 11 getesteten Produkte
MBA Fernstudienberatung
  • AKAD Bildungsgesellschaft / WHL MBA General Management - Fernstudium
  • DUW General Management - Master of Business-Administration (MBA)
  • Ernst-Abbe Fachhochschule Jena Master of Business Administration (MBA) General Management
  • Euro-FH MBA General Management
  • HFH General Management
  • Hochschule Koblenz MBA-Fernstudienprogramm
  • Hochschule Ludwigshafen am Rhein MBA Unternehmensführung
  • HTW Berlin General Management (MBA)
  • IUBH Master of Business Administration
  • PFH Fernstudium Master of Business Administration MBA
  • SRH Master of Business Administration Mobile Learning

Elf Hoch­schulen getestet

Getestet wurde die persönliche, telefo­nische und E-Mail-Beratung von elf Hoch­schulen mit MBA-Fern­studiengängen: Nur zwei über­zeugten bei persönlichen Beratungs­gesprächen. Die übrigen waren Mittel­maß oder schlechter. Noch weniger Chancen auf guten Rat gab es bei den Telefon- oder E-Mail-Beratungen. Der Service der Beratungs­stellen war selten zu bean­standen: Absprachen wurden einge­halten, die Besprechungs­räume waren in Ordnung. Es haperte vor allem an fachlichen und inhalt­lichen Punkten, zum Beispiel wurde mehr informiert als beraten. Individuelle Aspekte gerieten in der Faktenflut oft ins Hintertreffen.

Viele Fragen und eine Check­liste

Das ist schade, denn Menschen, die sich für den Fern-MBA interes­sieren, stellen sich eine Reihe von Fragen, auf die Berater Antworten geben könnten: Hilft mir der MBA bei meinen beruflichen Plänen? Was kommt im Fern­studium auf mich zu? Eigne ich mich zum Distanz­lernen? Die Weiterbildungs­experten der Stiftung Warentest haben einen Katalog mit den wichtigsten Fragen zusammen­gestellt: Schnell-Check. Was sollten Interes­senten bedenken, wo wollen sie sich über welchen Aspekt informieren, und was sind Themen für ein Beratungs­gespräch?

Vorbereiten und informieren

Auf diese Weise können Ratsuchende gut vorbereitet in die MBA-Fern­studienberatung gehen. Natürlich sollten sie auch Informations­materialien der Studien­gänge ihrer Wunsch­hoch­schule(n) gelesen und wichtige Unterlagen wie Lebens­lauf und Zeug­nisse bereit gelegt haben. Das erhöht die Chancen auf ein Gespräch, das ihnen bei der Entscheidung für oder gegen den Business-Master weiter hilft. Der gehört zu den teuersten akademischen Ausbildungen und lehrt all jene das Management-Einmal­eins, die noch nicht über Wirt­schafts­wissen verfügen, aber einen Hoch­schul­abschluss in einem anderen Fach und ein paar Jahre Berufs­erfahrung mitbringen.

Strenge Auswahl­verfahren

Bevor MBA-Anwärter Personalmanagement, Finanzwesen und Unter­nehmens­führung pauken dürfen, durch­laufen sie meist ein strenges Auswahl­verfahren. Häufig benötigen sie einen Nach­weis für gute Fremd­sprachenkennt­nisse, über das TOEFL-Sprach­zertifikat etwa. Außerdem müssen sie sich im General Management Admission Test (GMAT) bewähren und dort unter anderem ihre analytischen Fähig­keiten unter Beweis stellen. Das erfordert Vorbereitung, die MBA-Interes­sierte in ihre Zeitplanung vor Studien­beginn einkalkulieren sollten.

Wie hoch ist der Lern­aufwand?

Apro­pos Zeitplanung: Wichtig ist auch, dass angehende MBA-Fern­studenten sich eine realistische Vorstellung davon machen können, wie lange sie wöchentlich am Schreibtisch sitzen müssen. Den Lern­aufwand oder Workload können sie in der Beratung erfragen oder selbst errechnen. Der Test-Artikel zeigt, wie’s geht.

5

Mehr zum Thema

  • Gewusst wie Studien­gang wechseln

    - Wer in der Algebra­vorlesung merkt, dass er sich doch eher für Ausdrucks­tanz interes­siert, sollte über einen Studien­gang­wechsel nach­denken. Je nach Uni und Fall ist...

  • Recht auf Weiterbildung Was der Chef darf, was er muss

    - Was können Mitarbeiter tun, die eine Weiterbildung absol­vieren möchten? Gehen Sie damit Verpflichtungen ein?

  • Alters­diskriminierung Was nicht in Stellen­anzeigen stehen darf

    - Firmen dürfen ältere Bewerber nicht diskriminieren. Wer sich auf einen Job bewirbt und nur aufgrund seines Alters eine Absage erhält, kann eine Entschädigung für...

5 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

lioninla am 13.02.2014 um 18:31 Uhr
Berufsbegleitenden Angebote der Donau-Universität

Schade, dass bei dem Test die vielfältigen berufsbegleitenden Angebote der Donau-Universität Krems (Österreich) nicht mit einbezogen wurden. Aus Süddeutschland ist Krems gut erreichbar. Die meisten Qualifizierungsangebote finden dort in deutscher Sprache statt. Studiert werden kann auch ohne Hochschulreife. Zum Teil werden auch mehrere Stufen angeboten: Akademische/r Expert/e/in, Master of Science, Master of Business Administration.
Die Vielzahlt der Weiterbildungen, die in Krems angeboten werden scheinen auf jeden Fall für die Donau-Universität ein gutes Geschäft zu sein. Über die Qualität oder die Anerkennung der Abschlüsse weiß ich leider nichts.

Profilbild Stiftung_Warentest am 13.02.2014 um 13:36 Uhr
Persönliche Beratung

@HFH und alle:Wir haben während des Testzeitraumes bei der HFH angerufen und die Information erhalten, dass persönliche Beratungen vor Ort dort grundsätzlich nicht durchgeführt werden. Deswegen haben wir diesen Beratungsweg im Test nicht bewertet. Inzwischen hat die Hochschule reagiert: Auf der Homepage werden Vor-Ort-Termine jetzt ausdrücklich angeboten.(PH)

HFH am 10.02.2014 um 14:04 Uhr
Persönliche Beratung

Auch die Hamburger Fern-Hochschule wurde von der Stiftung Warentest in Sachen MBA-Fernstudienberatung getestet. Ergänzend zu dem hier veröffentlichten Bericht möchten wir betonen, dass eine persönliche Beratung vor Ort bei uns selbstverständlich angeboten wird.

Profilbild Stiftung_Warentest am 10.02.2014 um 11:22 Uhr
Schnell-Check­liste

@mfirsching: Der Link ist aktiv. Man findet das 4-seitige PDF-Infodokument auch über unsere Suchfunktion. Bitte geben Sie "Schnell-Check" in das Suchfeld ein. (MK)

mfirsching am 09.02.2014 um 10:20 Uhr
Link zum Schnelltest ist tot...

HTTP Error 403.503