Nur noch rund 48 000 öffent­liche Telefone gibt es laut Bundes­netz­agentur in Deutsch­land. Einst betrieben Deutsche Telekom und andere Anbieter mehr als dreimal so viele Fern­sprecher. Im Lauf der Zeit wurden geschlossene Telefon­zellen zunehmend von offenen „Basistelefonen“ ersetzt – vor allem aber von 113 Millionen registrierten Sim-Karten und den dazu­gehörigen Handys.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.