Wer in Deutschland fernsieht, tut das mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einem Gerät aus der Türkei: Von insgesamt 3,4 Millionen Fernsehgeräten, die im ersten Halbjahr 2006 nach Deutschland eingeführt wurden, stammten laut Statistischem Bundesamt 1,5 Millionen von dort. Die meisten großen Anbieter von Unterhaltungselektronik lassen in der Türkei produzieren. Weit abgeschlagen folgen als Fernseherlieferanten Polen mit 300 000 und die Volksrepublik China mit 200 000 Stück im ersten Halbjahr. Aus Deutschland exportiert wurden im gleichen Zeitraum übrigens nicht einmal eine Million Fernsehgeräte, die meisten davon nach Italien, Spanien und Österreich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 599 Nutzer finden das hilfreich.