Sieben Fernseher mit Aufnahme­funk­tion

Die meisten aktuellen Fernseher im Produktfinder können das TV-Programm auf einem externen USB-Speicher aufzeichnen. Die Tabelle gibt einen Über­blick über die Aufnahme­funk­tionen von sieben exemplarisch ausgewählten Geräten. Nur der LG kann auch analoge Signale aufzeichnen. Und nur beim Technisat lassen sich die Aufnahmen nach­träglich schneiden und auch am PC wiedergeben.

Fernseher

LG

42LB670V

Panasonic

TX-39ASW654

Philips

42PFK7109

Samsung

UE40H6270

Sony

KDL-42W805B

Technisat

TechniPlus 42 ISIO

Toshiba

58M9363D

Mitt­lerer Online-Preis (Stand: 01.09.2014)

640 Euro

640 Euro

750 Euro

530 Euro

670 Euro

1 300 Euro

2 000 Euro

Aufnahme­funkionen

Pause-Funk­tion ("Timeshift")

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Größe des Pause-Pufferspeichers 1

K.A.

90 Minuten

90 Minuten

90 Minuten

8 Stunden

K.A.

4 Gigabyte

Direkt­aufnahme der laufenden Sendung

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Direkter Wechsel vom Pause- in den Aufnahme­modus

ja

nein

nein

ja

nein

ja

nein

Timer-Aufnahme aus EPG programmieren

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Aufnahme­zeiten bei der EPG-Programmierung von Hand anpassen

nein

ja

ja

nein

ja

ja

ja

Stan­dard­mäßigen Zeitpuffer für EPG-Aufnahme­zeiten fest­legen

nein

nein

nein

nein

nein

nein

ja

Aufnahme­quellen

Interner Digital-Tuner (DVB-C/S/T)

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Interner Analog-Tuner

ja

nein

nein

nein

nein

nein

nein

Zweites Empfangs­teil ("Twin Tuner")

nein

nein

nein

nein

nein

ja

nein

Fertige Aufnahmen

am Fernseher bearbeiten

nein

nein

nein

nein

nein

ja

nein

am PC wiedergeben oder bearbeiten

nein

nein

nein

nein

nein

ja

nein

USB-Speichermedien: Minimal notwendige Speichermenge laut Anbieter (Gigabyte) 1

K. A.

160

250 2

K. A.

32

K. A.

K. A.

    Stand: 01.09.2014.

    ja = ja

    nein = nein

    K.A. = Keine Angabe.

    • 1 Angaben laut Anbieter.
    • 2 Zur Aufnahme von Sendungen. Die Pause-Funk­tion funk­tioniert schon mit Speicher ab 32 Gigabyte.